Super RTL »Internet Aktivitäten«

Pressekonferenz

Cross-Media: Kindermarktführer geht neue Wege in der Formateinführung

Erfolgreiche Zeichentrickserie Angela Anaconda startet zuerst im Internet

Die international preisgekrönte Zeichentrickserie Angela Anaconda ist ein für den Herbst 2001 geplantes Highlight im Super RTL-Programm. Aber bereits Anfang Juli werden Angela und ihre Freunde auf dem Bildschirm auftauchen. Und das eben nicht – wie gewohnt – im TV, sondern mit einer eigenen Formatwelt auf www.TOGGO.de. Auf interaktive und spielerische Weise lässt sich das Format bereits hier entdecken. Deutschlandweit wird damit zum ersten Mal eine Fernsehserie zunächst im Internet eingeführt. Etwa zeitgleich startet eine entsprechende Comic-Reihe im neuen Super RTL-Printmagazin. Erst gut zwei Monate nach Online-Start wird Angela Anaconda dann auch on-air zu sehen sein.
Mit dieser innovativen Vermarktungsstrategie vermittelt Super RTL seiner jungen Zielgruppe eine erlebnisorientierte Heranführung an die einzelnen Charaktere und die außergewöhnliche Ästhetik des Formats. Angela Anaconda ist eine einzigartige 2-D/3-D cut-and-paste-Animation aus den renommierten Decode-Studios (Kanada).
»Cross-Media« ist derzeit das Schlagwort in der Medienbranche und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Bei Super RTL gehört es seit der Einführung der Dachmarke TOGGO  längst zum Senderalltag. Unter diesem Namen bündelt der Sender alle Aktivitäten, die ihn europaweit zum Liebling der Kinder gemacht haben. Neben TV als Kernplattform verfügt Super RTL mit seiner Homepage und dem neuen Printmagazin über zusätzliche Instrumente, die beste cross-mediale Verwertungsmöglichkeiten bieten.

Programmdirektorin Susanne Schosser sowie Matthias Büchs, Director Operations und verantwortlich für den Online-Auftritt des Kindermarktführers, erläutern die Cross-Media-Strategie des Senders am Beispiel der Serie Angela Anaconda.