Im Visier des Bösen

Spielfilm | FR/DE/UK/ITA 2002 | 2x90'

Frankreich 1942: Der einflussreiche Bankier von Gall (Gottfried John) hat 700 Millionen Reichsmark in der Schweiz deponiert, Fluchthilfe für die deutschen Juden. Die Gestapo verhaftet Gall, doch die Zugangscodes sind sicher versteckt: Galls Enkel Thomas (Thomas Sangster), ein elfjähriges Schachgenie, trägt sie in seinem Gedächtnis. Die Nazis zwingen den Philosophieprofessor Lämmle (Klaus Maria Brandauer) den Jungen zu suchen und die Codes zu beschaffen. Die Jagd nach dem Geld wird zu einem Schachspiel um Leben und Tod. Wie in der literarischen Vorlage, dem Bestseller »Daddy« von Loup Durand, gelingt auch der Verfilmung die Verbindung von historischer Fiktion und aufreibendem Thriller.IM VISIER DES BÖSEN betritt damit ein für europäische Großproduktionen eher untypisches Terrain: Statt auf Napoleon und Edmond Dantes setzt die ARD auf ein Stück  jüngerer Zeitgeschichte, mit einem beeindruckenden Ensemble spannend in Szene gesetzt.

Director
Giacomo Battiato
Script
Giacomo Battiato
Photography
Florian Ballhaus
Editor
Scott Stevenson
Music
Gert Wilden
Principal Cast
Klaus Maria Brandauer, Thomas Sangster, Stephen Moyer, Giovanna Mezzogiorno, Claire Keim, Ken Duken, Dominique Pinon
Producer
Georges Campana
Executive Producers
Peter Paulich, Alain Bordiec, Chris Chrisafis
Production
LE SABRE/UFA Film München/Grosvenor Park Productions UK in associaion with Simply Committed, GRUNDY Italia and ARD/DEGETO

International Sales

akeshore Entertainment Group
Tel: 0044 207 004 7005
Fax: 0044 207 004 7051
E-Mail: progers@lakeshoreentertainment.com
Internet: www.lakeshoreentertainment.com