I for India

Dokumentarfilm | IT, DE, GB 2005 | 71'

Vor 40 Jahren kaufte der gerade aus Indien nach England ausgewanderte Arzt Yash Pal Suri zwei Super-8-Kameras, zwei Projektoren und zwei Tonbandgeräte. Ein Heimkinoset schickte er in die alte Heimat, eins behielt er für sich. Fortan entwickelte sich ein regelmäßiger Austausch von Filmen und Tonbändern mit der ehemaligen Kronkolonie, über den sich die getrennten Familienteile über das Leben ihrer fernen Verwandten auf dem Laufenden hielten. Yashs Tochter Sandhya Suri hat aus diesen Filmen, Interviews mit ihren Familienmitgliedern und Ausschnitten aus BBC-Immigrantenprogrammen der sechziger Jahre ein bewegendes Porträt ihrer Familie gemacht, das eine erfolgreiche Immigrationsgeschichte vorführt, aber auch von der ewigen Sehnsucht nach dem Subkontinent erzählt.

Director
Sandhya Suri
Script
Sandhya Suri
Photography
Lars Lenski, Sandhya Suri, Yash Pal Suri
Editor
Cinzia Baldessari
Sound
Alexander Weuffen
Producers
Kai Künnemann, Thomas Kufus, Carlo Cresto-Dina
Associate Producer
Christine Felce
Commissioning Editor
Doris Hepp
Production
zero west filmproductions in co-production with Fandango for ZDF/arte and YLE with the support of Filmstiftung NRW und Northern Film and Media

International Sales

Cellulloid Dreams
Tel: 0033 1 497 003 707 1
info@cellulloid-dreams.de
www.cellulloid-dreams.de

Ausgewählte Filmografie Sandhya Suri

SAFAR (2002)