Retrospektive (2009)

Roman Polanski


in Kooperation mit der Filmstiftung NRW

Roman Polanski hat sich immer dagegen gewehrt, sein Leben und Werk allzu eng miteinander in Verbindung zu bringen. Vielleicht weil die Verknüpfung so nahe liegt wie bei kaum einem anderen Regisseur: Die pessimistische Weltsicht vieler seiner Filme, ihre erschütternden Grausamkeiten, ihr Sinn für das Absurde der menschlichen Existenz scheinen nur zu gut zu einer Biografie zu passen, die geprägt wurde von Erfahrungen willkürlicher Gewalt.