Reagan

Dokumentation | USA 2011 | 103' | OV

Auch sieben Jahre nach seinem Tod wirft Ronald Reagan einen mächtigen Schatten auf die US-Politik. Von Barack Obama bis zur reaktionären Tea-Party-Bewegung – jeder bezieht sich auf den 40. Präsidenten der Vereinigten Staaten, denn alle wollen von seiner ungebrochenen Popularität in den USA profitieren. Eugene Jareckis faszinierender Dokumentarfilm zum 100. Geburtstag Reagans holt den Mythos zurück auf den Boden der Realität. Dabei zeigt sich: Gerade seine größten Fans zeichnen ein Zerrbild seiner Politik. Reagan der Steuersenker? In sechs seiner acht Regierungsjahre wurde die Abgabenlast erhöht. Reagan der Hardliner in der Einwanderungspolitik? 2,6 Millionen illegale Immigranten wurden von ihm amnestiert. Reagan der Ideologe eines schlanken Staats? Kein Präsident vor ihm vergrößerte das US-Haushaltsdefizit so wie er. Jarecki (FREAKONOMICS) zeigt nicht nur die Widersprüche zwischen Image und realer Politik auf, sondern geht auch den Brüchen in Reagans Biographie nach.

In Kooperation mit dem ZDF

Director
Eugene Jarecki
Script
Eugene Jarecki
Photography
Étienne Sauret
Editor
Simon Barker
Sound
Eric Di Stefano, Christopher Koch, Randy Matuszewski
Music
Robert Miller
Production Design
Joe Posner
Producers
Kathleen Fournier, Eugene Jarecki
Executive Producers
Nick Fraser, Sheila Nevins
Commissioning Editor ZDF
Martin Pieper, Milka Pavlicevic
Production
Charlotte Street Films, BBC, HBO, VPRO, Arte

Domestic Sales

ZDF
ZDF-Str. 1
55127 Mainz
Deutschland
Tel.: +49 6131 70 1
www.zdf.de

Ausgewählte Filmografie Eugene Jarecki

THE OPPONENT (2000), THE TRIALS OF HENRY KISSINGER (2002), WHY WE FIGHT (2005), FREAKONOMICS (2010)