Tatort: Schwarzes Wochenende

TV-Film | DE 1986 | 95' | OV

Für seinen dreizehnten Fall macht Schimanski die oberflächlich elegante Welt der Möbelfabrikanten unsicher, nachdem in einem Hotelzimmer neben ihm ein Mord geschah. Doch der Kultkommissar hat ein Handicap: Er schlief zur Tatzeit gerade einen kolossalen Rausch aus, nachdem er am Vortag einen blutigen Selbstmord per Handgranate mit ansehen musste. Und so schlägt sich Schimanski nicht nur mit allerhand Verdächtigen herum, sondern auch mit einem schweren Kater und einer verbissenen Verzweiflung an seinem Beruf. Der deutsche Genre-Meister Dominik Graf setzte mit SCHWARZES WOCHENENDE neue Maßstäbe in Sachen Regie und Schauspielführung. Mit seiner kunstvollen, fragmentarischen Inszenierung von Gewalt und Trauma in Schimanskis Polizeialltag gelingt ihm eine ebenso eindrucksvolle Annäherung an diesen oberflächlich so simplen, aber tief drinnen hochkomplexen Mordkommissar. Aber auch das Ensemble, mit Größen wie Dieter Pfaff, Mariele Millowitsch und Marite Breuer ist von einer seltenen Qualität und spielt groß auf in diesem Krimiklassiker.

In Kooperation mit dem WDR - Westdeutscher Rundfunk Köln

Producer
Hartmut Grund
Director
Dominik Graf
Script
Michael Hatry, Dominik Graf, Bernd Schwamm
Photography
Klaus Eichhammer
Editor
Rolf Basedow
Sound
Peter Beil
Music
Andreas Köbner
Production Design
Götz Heymann
Principal Cast
Götz George, Eberhard Feik, Chiem van Houweninge, Ulrich Matschoss, Marita Breuer, Barbara Freier
Production Companies
Bavaria Atelier/Bavaria Film GmbH/WDR

Ausgewählte Filmografie Dominik Graf

DIE SIEGER (1994), DER FELSEN (2002), DER ROTE KAKADU (2006), DIE RÄUBERIN (2011)