Der Große Science Summit – Wissenschaft in der Primetime

Montag, 30. September, 10.00-17.00 Uhr, Residenz


In Kooperation mit dem WDR – Westdeutscher Rundfunk Köln.


Was passiert bei einem Erdbeben, welche Faktoren verursachen Autismus, und wie funktioniert der Braunkohletagebau? Mit oft sperrigen Themen müssen sich Wissenschaftsformate behaupten gegen die Show, die Serie, den Sport – gegen ein großes Repertoire also an ausschließlich unterhaltsamen Programmen. Wie gelingt ihnen das, wenn es gelingt? Und was ist hochwertig und erfolgreich? Und vor allem: Ist noch Platz für Themen, auf die es wirklich ankommt und bei denen hintergründige Informationen den Zuschauern Orientierung bieten? Muss Wissenschaft im Massenmedium immer leicht und seicht sein, oder gibt es auch das so genannte Relevante?

Der GROSSE SCIENCE SUMMIT stellt international erfolgreiche Formate vor und geht aber auch vor allem der Frage nach, wo das Wissenschafts-TV an seine Grenzen stößt, indem es sich mit einer zunehmenden Komplexität der zu erklärenden Sachverhalte auseinander setzen muss.

Moderation: Torsten Zarges, DWDL, Köln

10.00-10.15 Uhr, Begrüßung

10.15–10.45 Uhr, Präsentation
Primetime Science – An International Overview
Christine Le Goff, Producer, Telfrance Doc&See, Groupe Telfrance, Paris

10.45–11.15 Uhr, Keynote
Warum braucht die Gesellschaft gutes Wissenschaftsfernsehen – und – wie sieht das aus?
Ranga Yogeshwar, unabhängiger Journalist, Autor und Moderator, Hennef

11.15–11.30 Uhr, Kaffeepause

11.30–12.15 Uhr, Keynote/Präsentation
Showcase I – Alles für die Inszenierung: Persönliche Grenzen in der Präsentation
Dr. Michael Mosley, Author, Journalist and TV-Personality, London

12.15–13.00 Uhr, Keynote/Präsentation
Showcase II – Investigative Unterhaltung: THE SCIENCE SQUAD
Nuala Cunningham, Producer/Director, THE SCIENCE SQUAD, New Decade, Dublin

13.00–14.00 Uhr, Mittagpause

14.00–14.45 Uhr, Keynote/Präsentation
Showcase III – Umfassende Interaktion: FOXES LIVE: WILD IN THE CITY
Jamie Lochhead, Producer/Director, Windfall Films, London

14.45–15.30 Uhr, Keynote/Präsentation
Showcase IV – Die Täuschung des Auges: Faszination Visual Effects
Philip Dobree, CEO, Jellyfish Pictures, London

15.30–16.00 Uhr, Kaffeepause

16.00–17.00 Uhr, Abschlusspanel
Komplex oder simpel? Zur Bedeutung von Wissenschaftsjournalismus in der Gesellschaft
Moderation: Prof. Holger Wormer, Institut für Journalistik, Technische Universität Dortmund, Dortmund
Prof. Gerd Gigerenzer, Direktor, Center for Adaptive Behavior and Cognition, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
Dr. Frank Schirrmacher, Herausgeber, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt a.M.
Ranga Yogeshwar, unabhängiger Journalist, Autor und Moderator, Hennef

Im Anschluss lädt der WDR alle Teilnehmer des GROSSEN SCIENCE SUMMIT zur feierlichen Jubiläumsveranstaltung 20 JAHRE QUARKS & CO ein.