Miss Lovely

Spielfilm | IN 2012 | 115' | OmeU

Bollywood-Filme sind gewöhnlich ebenso sexy wie keusch. Bei den Tanzeinlagen schwingen die knapp bekleideten Darstellerinnen lasziv die Hüften, aber wenn es ums Küssen geht, drehen sie sich im letzten Moment weg. Mehr ist tabu. Dass es auch ein weitaus freizügigeres indisches Kino gibt, zeigt MISS LOVELY. Regisseur Ashim Ahluwalia entführt den Zuschauer zurück ins Bombay der späten achtziger Jahre. Das Brüderpaar Vicky und Sonu produzieren illegale Sex- und Horrorfilme in heruntergekommen Lagerhäusern. Während der skrupellose Vicky versucht, die Verbrecher-Syndikate zu umgehen, die mit dem Vertrieb seiner Filme das meiste Geld verdienen, träumt der romantische Sonu davon, ein »anständiges« Liebesdrama zu drehen.‘ Ahluwalias Kurzfilme liefen schon in der Tate Modern, im Centre Pompidou und auf der Architekturbiennale von Venedig, in seinem ersten fiktionalen Langfilm zeichnet er zusammen mit dem herausragenden Kameramann K.U. Mohanan ein ebenso exotisches wie glaubwürdiges Bild der Unterwelt der indischen Kapitale – in den wunderbar sinnlichen Farben alten Kodak-Filmmaterials.

Producer
Jeremy Xido, Joseph Castelo
Director
Jeremy Xido
Script
Jeremy Xido
Photography
Johan Legrai, Jeremy Xido
Editor
Todd Holmes
Sound
Oswald Juliana, Timothy Bright
Music
Christian Frederickson
Principal Cast
Sonia Ferreira, Wilker Flores, Alberto Jongolo, Jayro Cardoso, Queiros Ladino Cumpanhe
Production Companies
Future East Film

International Sales

Wide House
9 Rue Bleue
Paris 75009
France
www.WideHouse.org

Ausgewählte Filmografie Ashim Ahluwalia

THIN AIR (1999), JOHN & JANE (2005)