Hard to be a God (Trudno byt‘ bogom)

Spielfilm | RU 2013 | 170' | OmeU

Hier will man tatsächlich kein Gott sein. Auf einem fernen Planeten haben die Menschen eine Zivilisation entdeckt, die in einer Art Mittelalter stecken geblieben ist. Anfänge einer Renaissance oder Aufklärung lassen sich jedenfalls nicht ausmachen. Im Gegenteil: Intellektuelle, Künstler und Schriftsteller werden lächerlich gemacht, gedemütigt, verfolgt. In dieser Welt, die in erster Linie aus Matsch und Lehm zu bestehen scheint, leben die Wissenschaftler von der Erde wie zwar überlegene, aber machtlose Götter, denn ihr Forschungsauftrag verbietet ihnen einzugreifen. Zehn Jahre hat der legendäre russische Regisseur Aleksei German (MEIN FREUND IWAN LAPSCHIN) an dieser Adaption eines Romans von Arkadi und Boris Strugatzky gearbeitet, deren Bücher schon von Andrej Tarkowsky und Alexander Sokurow verfilmt wurden. Im letzten Jahr verstarb German, sein Sohn und seine Frau vollendeten HARD TO BE A GOD. Herausgekommen ist ein dreistündiges bildgewaltiges Schwarzweiß-Epos, das die Bild- und Gedankenwelten von Pieter Breughel, Hieronymus Bosch, Monty Python und Bela Tarr zu einem einzigartigen Kinoerlebnis vereint.

Director
Aleksei German
Script
Aleksei German (Adaptation), Svetlana Karmalita (Adaptation)
Producers
Marina Dovladbegyan, Viktor Izvekov, Rushan Nasibulin
Photography
Vladimir Ilin, Yuri Klimenko
Editor
Irina Gorokhovskaya, Maria Amosova
Sound
N. Astakhov
Music
V. Lebedev
Costume
Yekaterina Shapkaitz
Production Design
Sergei Kokovkin, Georgi Kropachyov
Special Effects
Josef Rarach, Vlad Taupesh
Principal Cast
Leonid Yarmolnik, Aleksandr Chutko, Yuriy Tsurilo, Evgeniy Gerchakov, Natalia Moteva, Dmitriy Vladimirov

International Sales

Capricci Films3
rue de Clermont
Nantes 44000 France

Domestic Sales

Bildstörung
Hansaring 60
50670 Cologne
www.bildstoerung.tv
gaherz film und fernsehen/WDR

Ausgewählte Filmografie Aleksei German

TRIAL ON THE ROAD (1971), MY FRIEND IVAN LAPSHIN (1984), KHRUSTALYOV, MY CAR! (1998)