Werkstattgespräche

Freitag, 10. Oktober 2014, 14.00–17.30 Uhr, Wallraf-Richartz-Musuem


In den Werkstattgesprächen der Cologne Conference geben die Preisträger des Festivals einen tiefen Einblick in ihr Werk und ihre Schaffensweise. Das Publikum hat die Möglichkeit dabei zu sein, wenn internationale Künstler in ausführlichen Gesprächsrunden Rede und Antwort stehen. In diesem Jahr gibt unter anderem der Preisträger des TV Spielfilm-Preises, Bertrand Tavernier, über seine langjährige und abwechslungsreiche Arbeit als Regisseur Auskunft. Des Weiteren werden die Preisträgerin des international actors award.cologne Martina Gedeck und der Preisträger des Hollywood Reporter Awards Tom Tykwer zum Dialog bereitstehen.

14.00-15.00 Uhr Martina Gedeck
15.00-16.00 Uhr Bertrand Tavernier
16.00-17.00 Uhr Tom Tykwer

Die Preisträger der vergangenen Jahre sind:

Filmpreis Köln

2013     Harmony Korine
2012     François Ozon
2011     Tarsem Singh
2010     David Lynch
2009     Roman Polanski
2008     Jean-Pierre Dardenne and Luc Dardenne
2007     Paul Haggis

international actors award.cologne

2013     Isabelle Huppert

TV-Spielfilm Preis

2013     Christian Kracht und Frauke Finsterwalder für FINSTERWORLD
2012     Michael Winterbottom für TRISHNA
2011     Todd Haynes für die Mini-Serie MILDRED PIERCE
2010     David Simon für die HBO-Serie TREME
2009     Lynda La Plante für ABOVE SUSPICION
2008     Abi Morgan und Hettie Macdonald für WHITE GIRL
2007     Anton Corbijn für CONTROL

The Hollywood Reporter Award

2013     Sibel Kekilli
2012     Karl Baumgartner
2011     Paul Abbott für die Serien SHAMELESS und EXILE
2010     Jon Hamm und Elisabeth Moss für die AMC-Serie MAD MEN
2009     Max Wiedemann und Quirin Berg
2008     Christian Becker
2007     Das perfekte Dinner

Deutscher Casting-Preis

2013     Susanne Ritter
2012     Daniela Tolkien
2011     Sophie Molitoris (NEUE VAHR SÜD)
2010     Ulrike Müller (DIE FREMDE, IM SCHATTEN, UNTER DIR DIE STADT)
2009     Nina Haun (ALLE ANDEREN, SO GLÜCKLICH WAR ICH NOCH NIE, HILDE)
2008     Franziska Aigner (DIE WELLE)