20.000 Days on Earth

Dokufiktion | UK 2014 | 97' | OmU

Vom Junkie-Punk zum Renaissancemensch: Die Entwicklung von Nick Cave ist eine der erstaunlichsten Geschichten der Rockmusik der letzten dreißig Jahre. Wer hätte gedacht, dass der hagere Sänger einer selbstzerstörerischen Melbourner Punkband (»The Birthday Party«) der ersten Stunde, 2014 auf der Höhe seiner internationalen Anerkennung sein würde: als Schriftsteller, Drehbuchautor, Gelegenheitsschauspieler und natürlich Musiker. Dieser schillernden Hauptfigur mit Spaß an der Selbstmythologisierung würde man mit einer herkömmlichen Rock-Doku kaum gerecht werden. Die britischen Filmemacher Iain Forsyth und Jane Pollard haben sich daher entschieden, Realität und Fiktion nahtlos ineinander greifen zu lassen. Die Kamera begleitet Cave bei einer angeblichen psychoanalytischen Sitzung, sie fährt mit ihm in seinem schwarzen Jaguar durch seine Heimatstadt Brighton, während auf der Rückbank Personen aus seiner Vergangenheit auftauchen (von Blixa Bargeld bis Kylie Minogue), und sie zeigt ihn bei den Aufnahmen zu seinem 2013er Meisterwerk PUSH THE SKY AWAY in Südfrankreich. Der beste Musikfilm des Jahres.

In Kooperation mit Rapid Eye Movies und der Film- und Medienstiftung NRW

Directors
Iain Forsyth, Jane Pollard
Script
Iain Forsyth, Jane Pollard, Nick Cave
Producers
James Wilson, Dan Bowen, Alex Dunnett
Executive Producers
Thomas Benski, Lucas Ochoa, Anna Higgs, Tabitha Jackson, Hani Farsi, Phoebe Greenberg, Penny Mancuso, Paul Goldin, Paul Grindey
Photography
Erik Wilson
Editor
Jonathan Amos
Sound
Joakim Sundström
Music
Nick Cave, Warren Ellis
Principal Cast
Nick Cave, Susie Cave, Warren Ellis, Darian Leader, Ray Winstone, Blixa Bargeld, Kylie Minogue

International Sales

HanWay Films
24 Hanway Street
London, W1T 1UH UK
www.hanwayfilms.com

Domestic Sales

Rapid Eye Movies
Mozartstr. 1550674 Cologne
www.rapideyemovies.de

Ausgewählte Filmografie Iain Forsyth, Jane Pollard

JUMPERS: WHAT MUST I DO TO BE SAVED (2013), DO YOU LOVE ME LIKE I LOVE YOU, PART 1-8 (2009-2011), RUN FOR ME (2008)