KULTNACHT – Wolfgang Menge: Der Televisionär

Wolfgang Menge (1924-2012) war einer der wichtigsten Drehbuchautoren der bundesdeutschen Nachkriegszeit. Fernsehspiele wie DIE DUBROW-KRISE, DAS MILLIONENSPIEL oder SMOG schrieben TV-Geschichte, Serien wie STAHLNETZ, EIN HERZ UND EINE SEELE oder MOTZKI begeisterten und provozierten ein Millionenpublikum. Mit Der Televisionär. Wolfgang Menges transmediales Werk ist nun die erste umfassende Studie zu seinem Oeuvre erschienen, eine Zusammenstellung von kritischen Analysen, Zeitzeugenberichten und dokumentarischen Texten, herausgegeben von Gundolf S. Freyermuth und Lisa Gotto.

Die Buchvorstellung beginnt mit einer Weltpremiere: Eine Lesung der ersten Folge von SCHALOM, Wolfgang Menges letzter, nicht mehr realisierter Sitcom. Im Anschluss wird anlässlich des 40. Jubiläums seiner TV-Premiere der Fernsehfilm VIER GEGEN DIE BANK (Drehbuch: Wolfgang Menge, Regie: Wolfgang Petersen, D 1976) gezeigt, dessen Remake in diesem Jahr im Kino anlaufen wird.

Informationen zu der Buchveröffentlichung DER TELEVISIONÄR finden Sie hier.

In Kooperation mit der ifs internationale filmschule köln, dem Cologne Game Lab, der Film- und Medienstiftung NRW und dem WDR - Westdeutscher Rundfunk Köln