Young Doks: Dream Away

Work in Progress-Gespräch | DE 2015

Strände, Nachtleben und Abenteuer locken die Touristen an den sonnenverwöhnten Küstenstreifen, der als eines der beliebtesten Reiseziele des Nahen Ostens gilt. Hier führen die Protagonisten von Dream Away im Schatten der knallbunten Hotelfassaden ein Doppelleben. Sie sind angesichts der westlichen Kultur tief gespalten: Für die einen symbolisieren die Werte des Westens die Unabhängigkeit, von der sie immer geträumt haben. Den anderen bedeuten diese nichts als Sünde, das Fundament, auf dem ein verfluchter Ort wie Sharm El Sheikh gedeihen kann. Der Ort selbst ist eine Fantasiestadt in der Wüste, erbaut auf Klischees und stereotypen Vorstellungen. Mit den verschiedenen Kulturen vermischen sich auch ausschließende Weltbilder und Wertvorstellungen. Identität wird hier zu einem Flickenteppich und die jungen Ägypter geraten in einen Schwebezustand zwischen Fiktion und Realität. Sharm El Sheikh bemächtigt sich ihrer, der Ort prägt sie. Dream Away folgt seinen Protagonisten auf eine Reise tief hinein in die Vorstellungskraft einer Generation, die vom Überleben träumt.


Gäste:
_ Johanna Domke (Regie)
_ Roman Roitman (Produktion)
_ Jutta Krug (Redaktion)

Director
Marouan Omara, Johanna Domke
Producers
Roman Roitman, Mark Lotfy
Commissioning Editor
Jutta Krug
Photography
Armin Dierolf
Music
Bilgehan Özis