The Act of Killing

Dokumentation | DK, NO, GB 2012 | 115' | OmU

Er habe seit mindestens einem Jahrzehnt nicht mehr einen solch gewaltigen, surrealen und beängstigenden Film gesehen. Das hat nicht irgendwer über THE ACT OF KILLING gesagt, sondern Extrem-Filmer Werner Herzog. Nachdem er einen Rohschnitt von Joshua Oppenheimers Film vorgeführt bekam, bot er sich gleich als Produzent an, ebenso wie sein berühmter Kollege Errol Morris. THE ACT OF KILLING ist in der Tat eine einzigartige Erfahrung: Oppenheimer arbeitet die Massentötungen angeblicher Kommunisten in Indonesien nach dem Militärputsch Suhartos Mitte der sechziger Jahre auf, indem er die ehemaligen Killer ihre Taten vor laufender Kamera re-inszenieren lässt. Einer spielt seine Morde im Outfit eines Zuhälters aus einem Blaxploitation-Film der siebziger Jahre nach, ein anderer schreitet in Frauenkleidern zur Tat. Die Inszenierungen werden immer aufwändiger und irrwitziger. Reue kennen die Täter nicht – sie werden ja weiter als Nationalhelden gefeiert. Dass die Geschichte von den Siegern geschrieben wird, beweist THE ACT OF KILLING in Bildern, die fassungslos machen.

Director
Joshua Oppenheimer
Executive Producers
Errol Morris, Werner Herzog, André Singer, Joram ten Brink, Torstein Grude, Bjarte Morner Tveit
Producer
Signe Byrge Sorensen
Associate Producers
Joram ten Brink, Anne Köhncke, Michael Uwemedimo, Joshua Oppenheimer
Photography
Carlos Mariano Arango De Montis, Lars Skree
Editors
Niels Pagh Andersen, Janus Billeskov Jansen
Sound
Gunn Tove Gronsberg, Henrik Gugge Garnov
Music
Elin Oyen Vister
Principal Cast
Anwar Congo, Herman Koto, Syamsul Arifin, Ibrahim Sinik, Yapto Soerjosoemarno

International Sales

Cinephil
18 Levontin St.
Tel-Aviv 65112 Israel
Tel.: +972 3 566 4129
www.cinephil.co.il
info@cinephil.co.il

Domestic Sales (Germany)

WOLF
Brunnenstr. 185
10119 Berlin
Tel.: +49 157 74 74 97 24
www.wolf-con.com
laurin@wolf-con.com

Ausgewählte Filmografie Joshua Oppenheimer

THE ENTIRE HISTORY OF THE LOUISIANA PURCHASE (1998) THE GLOBALISATION TAPES (2003), THE LOOK OF SILENCE (2014)