TV Spielfilm-Preis

Lucie Borleteau

Der TV Spielfilm-Preis zeichnet den aus den Festivalreihen in seiner visuellen und erzählerischen Qualität herausragenden Programmbeitrag aus und wird 2016 an die französische Regisseurin Lucie Borleteau vergeben. Ausgezeichnet werden können RegisseurInnen und PreoduzentInnen. Der TV Spielfilm-Verlag stiftet den mit 10.000€ dotierten Preis seit 2007.


Mit der TV-Serie CANNABIS hat Lucie Borleteau europäisches Qualitätsfernsehen abgeliefert. Rund um das Mittelmeer verknüpfen sich zwischen Spanien, Frankreich und Marokko Geschichten der Drogenmafia und der Politik mit privaten Schicksalen. Als eine Drogenlieferung im Mittelmeer nicht wie vereinbart ihr Ziel erreicht, brechen sich unerwartete Gewalten Bahn. Intensiv erzählt erleben wir die Konsequenzen bis in die hohe französische Politik. Borleteaus Charaktere leben, sie atmen, lieben, bereichern sich, sind brutal und mutig. Die Serie wird konsequent mehrsprachig erzählt und wird so zu einem authentischen, europäischen Krimidrama.

Wie schon in ihrem Spielfilm ALICE UND DAS MEER, der im Jahr 2014 in Locarno ausgezeichnet wurde, bringt die Regisseurin uns ganz nah an ihre Filmfiguren. Borleteau, 1980 in Nantes geboren, inszeniert mit großer Souveränitat und Klarheit. Auch als Schauspielerin war sie bereits erfolgreich. Seit 2004 arbeitete sie am Theater und in Kinofilmen. So zum Bespiel im Jahr 2011 im Film HAUS DER SÜNDE von Bertrand Bonello, dem Regisseur des diesjährigen Eröffnungsfilms des Filmfestival Cologne.

Lucie Borleteau ist mit ihrer Serie CANNABIS im Festivalprogramm vertreten.

Am Freitag, den 14. Oktober um 10 Uhr berichtete Sie bei einem öffentlichen Werkstattgespräch über ihre Arbeit.


Preisträger der vergangenen Jahre:

2015     David Schalko für die Mini-Serie ALTES GELD
2014     Bertrand Tavernier für den Film QUAI D’ORSAY
2013     Frauke Finsterwalder & Christian Kracht für den Film FINSTERWORLD
2012     Michael Winterbottom für den Film TRISHNA
2011     Todd Haynes für die Mini-Serie MILDRED PIERCE
2010     David Simon für die HBO-Serie TREME
2009     Lynda La Plante für den Film ABOVE SUSPICION
2008     Abi Morgan und Hettie Macdonald für den BBC-Film WHITE GIRL
2007     Anton Corbijn für den Film CONTROL