Nénette Et Boni

Spielfilm | FR 1996 | 103’ | französische OV mit deutschen UT

In weniger begabten Händen hätte NÉNETTE ET BONI leicht ein trockenes Sozialdrama über das Prekariat und die Umtriebe im sozialen Abseits werden können. Grau und aussichtslos sind die Hinterhöfe und Gassen, in denen das Titelgebende Geschwisterpaar (Alice Houri und Grégoire Colin) die Tage fristet. Trist sind die Aussichten, die sich der verstörte Halbstarke Boni und die ungewollt schwangere Nénette für die Zukunft machen können, während hoffnungsfrohe Lichtstrahlen nur selten den Weg zu ihnen finden. Dennoch gelingt es Denis stets, die Untiefen des gutgemeinten Sozialkitsch und der Banlieu-Exploitation zu vermeiden. Stattdessen punktet sie mit einem ehrlichen Interesse an den Figuren und ihren Wünschen und Zielen. Statt die Problembiografien ihrer Figuren dabei als Aufhänger für Anklagen an jene »da oben« verkommen zu lassen, erweckt sie Anteilnahme, die sich echt anfühlt und jede selbstgerechte Agenda vermissen lässt. Man muss ihre Helden nicht lieben und nicht vor sich selbst retten. Den Respekt hat Denis ihnen dennoch erkämpft.

In Anwesenheit von Claire Denis.

Director
Claire Denis
Script
Claire Denis, Jean-Pol Fargeau
Producer
Georges Benayoun
Executive Producer
Françoise Guglielmi
Photography
Agnès Godard
Editor:
Yann Dedet
Sound
Jean-Louis Ughetto
Production Design
Arnaud de Moleron
Costumes
Elisabeth Tavernier
Casting
Grégoire Colin, Alice Houri, Jacques Nolot, Valeria Bruni Tedeschi, Vincent Gallo

International Sales

Pyramide Films
5 Rue du Chevalier de Saint-George
75008 Paris
France

Domestic Sales

Peripher Filmverleih
Segitzdamm 2
10969 Berlin
Germany

Ausgewählte Filmografie Claire Denis

CHOCOLAT (1988), BEAU TRAVAIL (1999), TROUBLE EVERY DAY (2001), THE INTRUDER (2004), 35 SHOTS OF RUM (2008), WHITE MATERIAL (2009), LES SALAUDS (2013)