roots

Roots

TV Mini-Serie | USA 2016 | 1x90' (4x90') | Englische OV

Die Serie ROOTS war 1978 in den USA ein überraschender Quotenhit: Die erste große popkulturelle Auseinandersetzung mit der Sklavereigeschichte der Vereinigten Staaten zog mehr als 100 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Knapp vierzig Jahre später erzählt jetzt die Neuauflage die Geschichte des Sklaven Kunta Kinte und seiner Nachfahren mit Starensemble und großem Budget neu als Serie verbundener TV-Movies. Im ersten Teil geht es um Kuntas Kindheit und Jugend Mitte des 18. Jahrhunderts in einem Dorf auf dem Gebiet des heutigen Gambia. Mit 17 Jahren wird er von einer verfeindeten Familie gekidnappt und in die Sklaverei verkauft. Er landet auf einer Plantage in den US-Südstaaten. Seinen rebellischen Geist verliert er aber nicht. Kinoregisseur Phillip Noyce (SALT) brilliert mit furioser Action, Melodramatik und bisweilen auch brutalem Realismus, der die Original-Serie fast harmlos aussehen lässt. Oder wie es die New York Times formuliert: »ROOTS für die Black Lives Matter-Ära«.

In Kooperation mit INTRO

Director
Phillip Noyce
Cast
Herbert Cavalier Jr., Jonathan Rhys Meyers, Forest Whitaker, Laurence Fishburne
Script
Lawrence Konner, Mark Rosenthal, Alison McDonald, Charles Murray
Producers
Ann Kindberg, Cheryl Eatock
Executive Producers
William Packer, Marc Toberoff, Barry Jossen, Lawrence Konner, Mark Rosenthal
Photography
Peter Menzies Jr., Sharone Meir
Editor
Greg Babor, David Beatty, Neil Mandelberg, Martin Nicholson, James Wilcox
Casting
Victoria Thomas, Leo Davis, Lissy Holm
Production Design
Ida Random, David Barkham, Jonathan Hely-Hutchinson

International Sales

A&E Television Networks
235 E. 45th Street
New York, NY 10017
USA