Margarethe von Trotta

TV Spielfilm-Preis

Margarethe von Trotta

Margarethe von Trotta begann als Pionierin und wurde schnell zur Grand Dame des europäischen politischen Kinos und zum deutschen Gewissen des 20. Jahrhunderts. Nachdem sie in mehreren Filmen von Rainer Werner Fassbinder mitspielte und mit ihrem damaligen Ehemann Volker Schlöndorff an wegweisenden Werken wie DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM zusammenarbeitete, entwickelte sie sich schnell zur starken weibliche Stimme in dem sonst vorherrschend männlichen Neuen Deutschen Film der 70er und 80er Jahre. Ihre entschieden kompromisslose Darstellung der Bruchlinien eines turbulenten deutschen Jahrhunderts wurde mit Preisen von allen großen Filmfestivals bedacht. Laut einem Mantra des Feminismus der 70ern ist das Private stets politisch und das Politische stets privat – und von Trotta hat entsprechend ihre historischen Narrative stets durch die Erfahrungen von klugen und entschlossenen Frauenfiguren gefiltert, von intellektuellen Pionierinnen wie HANNAH ARENDT oder ROSA LUXEMBURG über Widerständlerinnen im Dritten Reich in ROSENSTRASSE bis zur Terroristin in den 70ern in DIE BLEIERNE ZEIT. Was bei all der politischen und inhaltlichen Analyse oft vergessen wird, ist der warme, intime, geduldige und verständnisvolle Blick einer brillanten Regisseurin, die ihren Stammschauspielerinnen wie Barbara Sukowa oder Katja Riemann eine Meisterleistung nach der nächsten entlocken kann.

Margarethe von Trotta ist mit ihrem neuesten Film FORGET ABOUT NICK im Festivalprogramm vertreten.

Der TV Spielfilm-Preis zeichnet den aus den Festivalreihen in seiner visuellen und erzählerischen Qualität herausragenden Programmbeitrag aus. Ausgezeichnet werden können RegisseurInnen und ProduzentInnen. Der TV Spielfilm-Verlag stiftet den mit 10.000 Euro dotierten Preis seit 2007.


Preisträger der vergangenen Jahre:

2016     Lucie Borleteau für die TV-Serie CANNABIS
2015     David Schalko für die Mini-Serie ALTES GELD
2014     Bertrand Tavernier für den Film QUAI D’ORSAY
2013     Frauke Finsterwalder & Christian Kracht für den Film FINSTERWORLD
2012     Michael Winterbottom für den Film TRISHNA
2011     Todd Haynes für die Mini-Serie MILDRED PIERCE
2010     David Simon für die TV-Serie TREME
2009     Lynda La Plante für den Film ABOVE SUSPICION
2008     Abi Morgan und Hettie Macdonald für den TV-Film WHITE GIRL
2007     Anton Corbijn für den Film CONTROL