Der neue Speed im Film Business

Neue Marktplattformen für Produzenten und Verleiher

Die Zeiträume zwischen Produktion und Auswertungsbeginn werden international kürzer. Für die beteiligten Partner – Produzenten, Verleiher und Weltvertriebe – ist es wichtig, zu einem frühen Zeitpunkt ins Gespräch über die Projekte zu kommen, um diese erfolgreich am Markt zu platzieren.
Die Präsentation von Filmprojekten, die sich bereits in Produktion befinden, der Austausch, und das Finden von Entwicklungs- und Distributionsstrategien sind das Ziel neuer Marktplattformen wie „Work in Progress“ oder „Speed Dating“.

Yohann Comte von dem neu gegründeten Weltvertrieb Charades und Vice President des ADEF sprach über die Bedeutung und den Erfolg solch früher Partnerschaften. Fabian Massah und Jamila Wenske haben Projekte schon mit Hilfe von „Work in Progress“-Veranstaltungen auf den Weg gebracht und konnten anschaulich davon berichten. Torsten Frehse und Björn Hoffmann stellten den neuen European Work In Progress-Filmmarkt EWIP vor, der die Präsentation von Filmprojekten, die sich schon in Produktion befinden, und den frühzeitigen Austausch über Entwicklungs- und Distributionsstrategien zum Ziel hat. Zum ersten Mal wird EWIP während des Film Festival Cologne im Oktober 2018 stattfinden.

12 Uhr, Akkreditierung

12.20 Uhr, Begrüßung
Petra Müller (Film und Medienstiftung NRW)
Leopold Grün (AG Verleih)

12.30 Uhr, Keynote zur aktuellen Marktentwicklungen
Yohann Comte (Charades, früher Gaumont Sales, Vice President ADEF)

12.45 Uhr, Gespräch
Torsten Frehse (Neue Visionen, Vorstand AG Verleih)
Fabian Massah (Endorphine Production MEN ON THE BRIDGE)
Yohann Comte (Charades)
Jamila Wenske (One Two Films FREIHEIT)
Gesprächsleitung:
Björn Hoffmann (Pandora Film GmbH & Co. Verleih KG)

13.45 Uhr, Im Anschluss an den Talk: Fotosituation
Foto mit allen Beteiligten

Eine Veranstaltung der AG Verleih, Film- und Medienstiftung NRW und des Film Festival Cologne