Conny Plank – The Potential of Noise

Dokumentarfilm | DE 2017 | 92‘ | deutsch, englisch mit deutschen UT

  • Mittwoch, 29. August 2018 21:00 Uhr Odonien

Was verbindet Alben wie Kraftwerks »Autobahn« mit »In the Garden« von den Eurythmics oder »Latin Lover« von Gianna Nannini? Sie alle entstanden im Studio von Conny Plank im kleinen Wolperath nicht weit von Köln. Der 1987 verstorbene Toningenieur und Produzent war eine der prägenden Figuren des Krautrock der 70er Jahre und ein unermüdlicher Soundforscher, der alle vor seinen Mikrofonen hatte: von Jazzgiganten wie Duke Ellington über Neue-Deutsche-Welle-Stars wie Ideal bis hin zu den Rappern von Whodini. Jetzt hat ihm sein Sohn Stephan zusammen mit dem Regisseur Reto Caduff das längst fällige filmische Denkmal gesetzt. Und für Conny kommen alle gerne noch einmal vor die Mikros – und die Kamera: Dave Stuart von den Eurythmics, die Scorpions, DAF oder Ultravox.

 

Die Tickets sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Eintrittspreis: 5€

Directors
Reto Caduff, Stephan Plank