Workshop 1: news, news-shows, news-channels

Montag, Juni 10, 09.00-17.30 Uhr,
Im Rahmen der Konferenz „Die Zukunft des Qualitätsfernsehens“


Hier werden Fallbeispiele aus Frankreich, Italien, Großbritannien und Deutschland präsentiert und unter den Aspekten kultureller Besonderheiten sowie Einflußinteressen der Staaten und Fernsehsysteme analysiert. Das auch in Europa wachsende Interesse an einem weltweit ausgelegten Nachrichtenprogramm rund um die Uhr radikalisiert die Frage, auf welche Weise Realitätsvermittlung im Nachrichtengeschäft von morgen stattfindet, von welchen kommerziellen Interessen es gesteuert und mit welchen politischen Ambitionen es verbunden sein könnte. Das markanteste Beispiel: CNN und die Berichterstattung über den Golfkrieg. Die Eurovision, ein Zusammenschluß von überwiegend öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten Westeuropas, plant inzwischen gegen das erfolgreiche Nachrichtenprogramm von CNN mit einem eigenen Euro-News-Channel anzutreten. Die anvisierte Konkurrenz könnte jedoch auch in eine Kooperation münden: ein news-monopoly?

Teilnehmer:

Mark Rudolph, Vice President, Director (Sales), CNN, London
Bob Ross, Vice President, International Business and Managing Director, CNN International)
Bernhard Shaw, Chefkorrespondent, CNN, Bagdad
John Holliman, Nah-Ost-Korrespondent, CNN
Lina Scherz, Israel-Korrespondentin, CNN
Richard Blystine, Israel-Korrrespondent, CNN
Pamela Hill, Investigative Unit, CNN, New York
Stephanie S. Schilling, Director PR, CNN, London
Ken Jauth, Deutschland, Frankfurt/Berlin
Peter Jennings, Nachrichtenmoderator, ABC
Gary Shepard, Nah-Ost-Korrespondent, ABC
Ted Koppel, Nachrichtenmoderator („Nightline“), ABC
Larry Grossman, Ex-President, NBC, New York
Tom Wolzien, Senior Vice President, NBC, New York
Dan Rather, CBS
Marlene Sanders, Ex-Korrespondentin (auch von ABC-News), CBS
Joelle Parion, Moderatorin, Antenne 2
M. Belingrad, Auslandsdirektor, Antenne 2
M. Devirieux, Moderator, Antenne 2
Francois Xavier de Perier, Leiter der Auslandsredaktion, FR3
Massimo Fichera, Vize-Direktor (zuständig für das Satellitenprogramm), RAI
Enzo Piachi, Moderator, RAI
Mauricio Constanzo, Moderator, RAI
Ruprecht Esser, ZDF
Hans Kimmel, ZDF, Eurovision Euro-News-Channel
Hajo Friedrichs, ARD
Richard Dill, Auslandskoordinator, ARD, Eurovision Euro-News-Channel
Martin Schulze, Programmdirektion, ARD
Paul Fox, Controller, BBC
Peter Sissons, Moderator, BC
J. Paxman, Moderator, BBC
Nik Jown, Moderator, BBc
Ramesh Jaura, Leiter der Bonner Büros, Inter Press Service