Das große Fest

TV-Film | DE 1992 | 90'

  • Mittwoch, 03. Juni 1992 14:00 Uhr

Da sind zwei Männer, die über vierzig Jahre in großer Entfernung voneinander ihre Leben gelebt haben, jeder auf seine Weise, wenn auch verwandtschaftlich verquickt, stammend aus demselben Elternhaus. Nun haben plötzlich die Welt und viele Entwicklungen und Zufälle beschlossen, die beiden wieder zusammenzuführen – oder aufeinander loszulassen, das wird sich erst noch erweisen. Bekanntermaßen stellt man hierzulande oft und gerne das WIR über das ICH, und damit geraten die zwei folgerichtig in die Rollen von Stellvertretern, der eine für die „Ossis“, der andere für die „Wessis“, wie man sich mittlerweile gegenseitig auf Neu-deutsch-deutsch definiert, liebt gemeint, heißt es, aber auch nicht ganz ohne Häme. Nach fast einem halben Jahrhundert der Trennung wollen oder sollen sie nunmehr so tun, als wären sie „im Grunde ihres Herzen“ schon immer „ein“ gewesen, als wäre in ihrer beider Leben nichts Sonderliches passiert, als hätte schon immer die Sehnsucht nacheinander dominiert, das „heiße Verlangen“ des einen nach dem anderen, nach allernächster Nähe, nach brüderlicher Liebe und Zuneigung. Wahrend der „Ossi“ Richard (den seine Eltern aufgrund familiärer Quellen immer „den Dritten“ nannten) aus seiner Not eine Tugend gemacht hat, indem er sich zum Romantiker wandelte, erklärt der „Wessi“ Friedrich (nach elterlichen Ratschluß „der Zwoote“ gerufen) das Rechnen zu seinem tugendhaft verstandenen obersten Prinzip. Wie viele andere, so treffen also diese beiden Brüder wieder zusammen. Und natürlich begeht man derartige Wiedersehen mit einem großen Fest. Aber wie nach jedem ordentlichen Fest, muß man danach eben auch den Kater in Kauf nehmen…

Director
Frank Beyer
Script
Klaus Poche
Photography
Peter Ziesche
Sound
Norman Engel
Cast
Hans Christian Blech, Rolf Hoppe, Iris Berben, Elsa Gruber-Deister, Michael Gwisedek, Karis Bass