A Cry From the Grave

Dokumentarfilm | GB 1999 | 104'

  • Samstag, 03. Juni 2000 22:00 Uhr

Im Juli 1995 geschieht das größte Massaker in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. In Srebrenica werden über 7000 bosnische Moslems von den Schergen General Mladics systematisch ermordet. Die holländischen UN-Truppen vor Ort stehen ohnmächtig dabei. Ihre Forderung nach einem NATO-Luftschlag war zuvor wegen eines Formfehlers abgewiesen worden. Statt dessen sieht man den holländischen Befehlshaber in gespenstischen Videoaufnahmen, wie er von Mladic Geschenke annimmt. Der Mann wirkt hilflos und paralysiert. Leslie Woodheads minutiöse Rekonstruktion der tragischen Vorfälle lässt niemanden gleichgültig: unmittelbarer kann man sich der Dramaturgie des Terrors nicht nähern, jedenfalls nicht mit dokumentarischen Mitteln. Ein Meisterwerk.

Director/Script
Leslie Woodhead
Photography
Gerry Pinches
Editor
Ian Meller
Sound
Tony Meering, Peter Eason, David Welch, Ian Sands
Narrator
Leslie Woodhead
Producer
Leslie Woodhead
Executive Producers
Krishan Arora (Antelope), Nicholas Fraser (BBC)
Associate Producer
Kees Ryninks
Editors
Stephen Segaller (13/WNET), Cees van Ede (NPS), Dierk Ludwig Schaaf (WDR)
Production
Antelope production in association with Ryninks Films BV, NPS, Thirteen/WNET for BBC

International Sales

BBC Worldwide

Ausgewählte Filmografie Leslie Woodhead

444 DAYS (1998), TONY BENNETT'S NEW YORK (1997), WHO IS VLADIMIR POZNER? (1995), THE LAST SOVIET CITIZEN (1993), WHY LOCKERBIE? (1991), THE INCREDICLE CASE OF COMRADE ROCKSTAR (1989), STRIKE (1981), INVASION (1980), PSYCHIC SURGEONS (1975), HOW TO STEAL A PARTY (1972), THE MAN WHO COULDN'T KEEP QUIET (1970), THE STONES IN THE PARK (1969), HAIR (1968), JIM CLARK (1965)