Sweet Sixteen

Spielfilm | DE/GB/ESP 2003 | 106'

  • Sonntag, 22. Juni 2003 00:00 Uhr

Liam (Martin Compston) ist mit 15 schon ein Sozialfall, vernachlässigt und ohne Perspektive, gefangen in einer abgewrackten Sozialsiedlung. Seine Mutter (Michelle Coulter) sitzt gerade im Knast. An Liams 16. Geburtstag wird sie entlassen, bis dahin will er – als Neuanfang eines glücklichen Familienlebens – einen Wohnwagen kaufen. Um das Geld für die erste Rate aufzubringen, stiehlt er Drogen und beginnt, zusammen mit seinem besten Kumpel Pinball (William Ruane) zu dealen. Ken Loach behandelt diesen Stoff genauso wütend, streitbar und intelligent wie die Arbeiterdramen, die ihn berühmt machten. Das Drehbuch von Paul Laverty (MY NAME IS JOE, CARLA’S SONG) wurde in Cannes als Bestes Drehbuch ausgezeichnet. Hauptdarsteller Martin Compston gilt als neuer Shooting-Star des britischen Kinos und wurde bei den British Independent Film Awards als Bester Newcomer ausgezeichnet.

Director
Ken Loach
Script
Paul Laverty
Photography
Barry Ackroyd
Music
George Fenton
Production Design
Martin Johnson
Principal Cast
Martin Compston, Michelle Coulter, Annmarie Fulton, William Ruane, Gary McCormack, Tommy McKee
Producer
Rebecca O’Brien
Co-Producers
Ulrich Felsberg, Gerardo Herrero
Production
Sixteen Films, Road Movies Filmproduktion GmbH, Tornasol/Altafilms with the support of Scottish Screen, BBC Films; supported by Filmstiftung NRW, Glasgow Film Office for in co-op. with Diaphana Distribution, BIM Distribuzione, Cinéart and WDR

Domestic Sales

ottfilm GmbH
Tel: 0049 30 887 188 80
Fax: 0049 30 887 188 829
E-Mail: info@ottfilm.de
Internet: www.ottfilm.de

Ausgewählte Filmografie Ken Loach

KES (1970), FAMILY LIFE (1972), AFTER A LIFETIME (1972), BLACK JACK (1978), LOOKS AND SMILES (1980), WHICH SIDE ARE YOU ON? (1984), FATHERLAND (1985), HIDDEN AGENDA (GEHEIMPROTOKOLL), (1989), RIFF-RAFF (1990), RAINING STONES (1993), LADYBIRD LADYBIRD (1994), LAND AND FREEDOM (1995), CARLA’S SONG (1996), THE FLICKERING FLAME (DIE DOCKER VON LIVERPOOL) (1997), MY NAME IS JOE (1998), BREAD AND ROSES (2000), THE NAVIGATORS (2001), 11’09’01 - SEPTEMBER 11 (2002)