Der neue Markt des Fernsehens

Cologne Conference Lectures

  • Montag, 22. Mai 2006 15:00 Uhr

Montag, 22. Mai, 15:00 – 18:00 Uhr, 
In Kooperation mit BBC Worldwide Ltd.


Moderation: Torsten Zarges, kress report, Köln


15:00 Uhr – 16:00 Uhr | Studio der SK Stiftung Kultur | Lecture

TV to Go: inhaltliche Herausforderungen fürs Mobile
Sind schon die klassischen TV-Genres von einer starken Dynamik geprägt, so ist die Entwicklung im Bereich Mobilfunk noch tiefgreifender. Mit der Adaption erfolgreicher Serien wie 24 für Handhelds, dem Erfolg des Video-iPods und der zunehmend maßgeschneiderten Produktion von »Mobile Content« hat die Inhalte-Entwicklung für das neue Medium deutlich an Fahrt aufgenommen. Die Keynote entwickelt Perspektiven, die sich für Programmanbieter und -produzenten im Umgang mit Mobile TV ergeben.

Dr. Ingo Schneider, Vice President Mobile Data, T-Mobile International, Bonn


16:00 Uhr – 16:45 Uhr | Studio der SK Stiftung Kultur | Lecture

Beyond Blogs: nutzergenerierte Inhalte – Chancen für TV-Anbieter
Blogs haben das etablierte Medienmonopol erstmals in Frage gestellt. Mit der Weiterentwicklung des Internets gewinnen nun spezielle Netzwerke an Bedeutung, in denen die Inhalte vollständig von den Mitgliedern erstellt werden. Da diese Angebote nicht mehr auf reine Texte beschränkt sind, sind auch TV-Anbieter gefordert, sich Zugang zu diesen einflussreichen Foren zu verschaffen. Brian Seth Hurst gibt einen Ausblick auf die kommende Entwicklung und die Chancen für Programmanbieter.

Brian Seth Hurst, CEO, The Opportunity Management Company, Los Angeles


16:45 Uhr – 17:00 Uhr | Studio der SK Stiftung Kultur

Kaffeepause


17:00 Uhr – 18:00 Uhr | Studio der SK Stiftung Kultur | Lecture

Öffentliche Werte schaffen mit und in neuen Medien
Die BBC gilt weithin als der führende Anbieter innovativer Medienanwendungen. Von Internet Publishing über digitales und interaktives Fernsehen bis hin zu neuen Distributionsstrategien erforscht die BBC unermüdlich, was es heißt, ein Rundfunkunternehmen im 21. Jahrhundert zu sein. Marc Goodchild, der die interaktive BBC-Doku WALKING WITH BEASTS produzierte und jetzt den Parenting VoD-Service der BBC leitet, zeigt, wie Fernsehen technologische und ästhetische Grenzen überwinden kann und welche Chancen sich aus dieser Entwicklung ergeben.

Marc Goodchild, Executive Producer for Interactive TV, BBC Factual and Learning, London

In Kooperation mit BBC Worldwide Ltd.