One Hundred Mornings

Spielfilm | IRL 2009 | 83' | OV

  • Sonntag, 12. September 2010 21:00 Uhr

Die Apokalypse ist gekommen. Zwei Paare sitzen in Irland in einer Hütte fest und wissen nicht, wie sie sich verhalten sollen. Was genau passiert ist, erfährt der Zuschauer nicht, aber offensichtlich ist in der Außenwelt sämtliche Ordnung zusammengebrochen. Bewaffnete ziehen durch die Straße auf der Suche nach Lebensmitteln, auch die Polizei bietet keinen Schutz mehr. Jeder ist sich selbst der Nächste. Dem Iren Conor Horgan gelingt in seinem Langfilmdebüt ganz ohne Computereffekte und mit einem Budget von wenigen hunderttausend Euro, wofür Hollywood Hunderte Millionen ausgeben würde: ONE HUNDRED MORNINGS ist ein packender post-apokalytischer Thriller, der lange nachwirkt, weil der Zuschauer immer nur die allernötigsten Informationen bekommt. Statt auf Action und Explosionen konzentriert sich Horgan auf die Psychologie seiner Hauptfiguren. Der Film wird zum nervenaufreibenden Kammerspiel, in dem die Protagonisten nach und nach den Mantel der Zivilisiertheit abstreifen.

Director & Script
Conor Horgan
Photography
Suzie Lavelle
Editor
Frank Reid
Production Design
Lucy van Lonkhuyzen
Music
Chris White
Principal Cast
Ciaran McMenamin, Alex Reid, Rory Keenan, Kelly Campbell
Producer
Katie Holly
Production
Blinder Films
Distribution
BLINDER FILMS The Barracks 76 Irishtown Rd. Dublin 4 Tel: +353 1 667 80 66 blinderfilms@blinder.ie

Conor Horgan

THE LAST TIME (2002), HAPPINESS (2005), ABOUT BEAUTY (2008), CROKE PARK LIVES (2009)