International Actors Award

Lars Eidinger

Der internationalen Kino-Öffentlichkeit bekannt wurde Lars Eidinger 2009 auf einen Schlag durch seine Leistung in Maren Ades mit zwei Silbernen Bären ausgezeichneten ALLE ANDEREN. Da hatte er bereits eine Dekade als einer der wandlungsfähigsten und wagemutigsten Theaterschauspieler Deutschlands hinter sich. Seitdem laufen seine beiden Karrieren – neben Ausflügen in die Musikwelt – parallel. Er war unter anderem in Filmen von Hans-Christian Schmid (WAS BLEIBT) und Chris Kraus (DIE BLUMEN VON GESTERN) in den deutschen Kinos zu sehen und kürzlich als Bertolt Brecht in MACKIE MESSER. Seit ein paar Jahren haben ihn auch die Regisseure des internationalen Arthouse-Kinos für sich entdeckt: Schon zweimal besetzte ihn etwa Olivier Assayas (DIE WOLKEN VON SILS MARIA, PERSONAL SHOPPER) an der Seite von Kristin Stewart. Auf dem Film Festival Cologne spielte der Vollblutschauspieler Eidinger zusammen mit Robert Pattinson und Juliette Binoche im Science-Fiction HIGH LIFE von Claire Denis.

Der International Actors Award zeichnet Persönlichkeiten aus, die in herausragender Weise durch ihre schauspielerischen Leistungen Bekanntheit und Anerkennung im internationalen Film- und TV-Geschehen erlangt haben. Der Preis wird von hands-on producers gestiftet und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Preisträger der vergangenen Jahre:

2017     Juliette Binoche
2016     Peter Simonischek
2015     Nora von Waldstätten
2014     Martina Gedeck
2013     Isabelle Huppert