JEANNE DIELMAN

Chantal Akerman | JEANNE DIELMAN, 23 QUAI DU COMMERCE, 1080 BRUXELLES Spielfilm | B, F 1975 | 201’ | Französisch mit deutschen UT

JEANNE DIELMAN ist nicht nur ein Klassiker des feministischen Kinos, sondern allgemein einer der einflussreichsten Filme der letzten fünfzig Jahre. Chantal Akermans Meisterwerk verfolgt über drei Tage mit größter Aufmerksamkeit die Alltagsroutine einer mittelalten Witwe in ihrer Wohnung in Brüssel: Betten machen, Essen kochen für sich und ihren Sohn – mit Freiern schlafen. Zunächst sind es nur kleine Ereignisse, die ihren Alltag stören: Ein frisch gespülter Löffel fällt herunter, die Kartoffeln bleiben zu lange im kochenden Wasser. Am dritten Tag erlebt sie dann etwas, was ihren geordneten komplett Alltag durcheinander bringt – die Folgen sind dramatisch. Ein Film mit hypnotischer Sogwirkung, verehrt von Filmemachern wie Gus van Sant und Todd Haynes.

Director
Chantal Akerman
Screenplay
Chantal Akerman
Producers
Guy Cavagnac, Alain Dahan, Liliane de Kermadec, Corinne Jénart, Evelyne Paul, Paul Vecchiali
Cinematography
Barbete Mangolte
Editing
Patricia Canino
Principal Cast
Delphine Seyrig, Jan Decorte, Henri Storck

Ausgewählte Filmografie Chantal Akerman

JE, TU, IL, ELLE (1974), NEWS FROM HOME (1977), LES RENDEZ-VOUS D’ANNA (1978), TOUTE UNE NUIT (1982), NUIT ET JOUR (1990), LA CAPTIVE (2000), DE L’AUTRE CÔTÉ (2002), LA FOLIE ALMAYER (2011)