MELANCHOLIA | Film Festival Cologne
2 Melancholia neu

MELANCHOLIA

Lars von Trier
SpielfimDK, D, S, F 2011135'OF, DFFSK 12
zeige alle Filme aus FFCGN on Demand

So kunstvoll hat der Weltuntergang noch nie ausgesehen. Zu Beginn von MELANCHOLIA entwirft Lars von Trier in einem achtminütigen Vorspiel eine Serie alptraumhafter Tableaus von bizarrer Schönheit, in der die Bewegung fast eingefroren ist. Ein furioser Vorausblick auf die letzten Minuten des Films, in der der Planet Melancholia mit der Erde kollidieren wird. Doch vor der Apokalypse steht zunächst die amüsante Demontage einer Hochzeitsfeier: Die Braut (Kirsten Dunst) ist depressiv, ihre Mutter (Charlotte Rampling) wird ausfällig und der Hochzeitsplaner (Udo Kier) bekommt einen Nervenzusammenbruch - während über den Feiernden schon Melancholia drohend am Nachthimmel strahlt. 

Lars von Triers Film verbinde »große Hollywoodeffekte mit intimem, frauenfokussiertem Melodrama«, schrieb Variety treffend. »Stellen Sie sich eine Mischung aus DAS FEST und ARMAGEDDON vor«. Für die mutige Darstellung der Braut erhielt Kirsten Dunst bei den Filmfestspielen von Cannes den Preis für die beste weibliche Darstellerin.

Director
Lars von Trier
Screenplay
Lars von Trier
Producers
Bettina Brokemper, Rémi Burah, Madeleine Ekman, Tomas Eskilsson, Meta Louise Foldager, Lars Jönsson, Marianne Slot, Louise Vesth
Executive Producers
Peter Aalbæk Jensen, Peter Garde
Cinematography
Manuel Alberto Claro
Editing
Molly M. Stensgaard, Morten Højbjerg
Music
Kristian Eidnes Andersen
Sound
Kristian Eidnes Andersen
Production Design
Jette Lehmann
Cast
Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Charlotte Rampling, John Hurt, Kiefer Sutherland