Producers XChange – Total Transformation | Film Festival Cologne
Producers X Change neu

Producers XChange – Total Transformation

Freitag, 22. Okt. 2021, 10:30 Uhr
Filmpalast
Anmeldung
In Kooperation mit den MMC Studios Köln

Die deutsche Medien- und Inhaltebranche befindet sich inmitten eines großen Umbruchs und muss aktuell besonders dringlich und kreativ auf die enormen Veränderungen und Entwicklungen im Markt und bei den Technologien und Arbeitsprozessen reagieren. Dabei ergeben sich maßgebliche Chancen für die Contentkreation und deren Verwertungsmöglichkeiten. In diese dynamische Phase der Transformation fallen am Medienstandort NRW so große Jubiläen wie das 30Jährige der Film- und Medienstiftung NRW und der MMC Studios Köln. Grund zu feiern, aber auch nach vorn zu blicken Und für uns der Anlass die aktuelle Situation der Branche sowie deren Zukunft zu beleuchten und zu diskutieren.

 

Moderation: Torsten Zarges

 

10:30–10:45 Uhr, Begrüßung
Petra Müller, Geschäftsführerin, Film- und Medienstiftung NRW, Düsseldorf
Jens Wolf, Geschäftsführer, MMC Studios Köln

 

10:45–11:15 Uhr, Talk 
Authentizität und Augenhöhe
Lutz Heineking Jr. Geschäftsführer, eitelsonnenschein, Köln
Christiane Ruff, Geschäftsführerin, ITV Studios Germany, Köln

 

11:15–11:45 Uhr, Präsentation 
Virtueller Weltenbau
Michael Brink, Geschäftsführer, LAVAlabs Moving Images, Düsseldorf

 

11:45–12:15 Uhr, Präsentation
Studio- und Ressourcenverknappung
Jens Wolf, Geschäftsführer, MMC Studios Köln

 

12:15–12:45 Uhr, Break 

 

12:45–13:30 Uhr, Talk
Die nötige Vielfalt
Stefan Oelze, Vorstand, Rosebank AG, Köln
Fabian Tobias, Managing Director, EndemolShine Group Germany, Köln
Constanze Weihrauch, Geschäftsführerin, Weihrauch Künstlerbedarf, Köln
 

13:30–14:00 Uhr, Präsentation
How to Do Digital
Jochen Voß, Head of Brand Board / Executive Producer Digital, Bavaria Entertainment, Köln 

 

14:00 Uhr, Break


 

14:30 Uhr, Werkstattgespräch
Unterhaltung ist Vielfalt 
Abbildung von Wirklichkeit und Diversität in unterhaltenden Genres
Eine Veranstaltung von Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen e.V., Film- und Medienverband NRW und Grimme Institut

 

Von Medien, gerade auch öffentlich-rechtlichen Anbietern, wird erwartet, dass ihre Programme und Formate die Diversität der Gesellschaft widerspiegeln. Das zweite Panel der Veranstaltungsreihe „Vom Wert der Unterhaltung“ soll sich daher nicht nur mit der Abbildung von Wirklichkeit und Diversität in unterhaltenden Genres beschäftigen. Im Rahmen der Präsenzveranstaltung soll auch diskutiert werden, ob und wie Fernsehsendungen Perspektiven eröffnen können. Im Mittelpunkt stehen dabei ebenso ganz praktische Fragen wie etwa: In welcher Weise kann Diversität in Unterhaltungssendungen gezeigt werden?

 

Moderation: Thomas Lückerath, Geschäftsführer, dwdl.de, Köln

Input:

Dr. Heike Hupertz, Kultur- und Medienjournalistin

Panel:

Frank Beckmann, Programmdirektor, NDR Fernsehen, Hamburg

Prof. Nico Hofmann, CEO, UFA, Potsdam

Nina Klink, Geschäftsführerin, Seapoint Productions, Köln

Bendix Lippe, Fernsehrat, ZDF, Mainz

Shary Reeves, Moderatorin, Köln